Rahmenbedingungen und Ablauf einer Thermenwartung

posted am: 25 Februar 2021

Damit eine Gas- oder Kombitherme möglichst störungsfrei und sicher betrieben werden kann, sollte diese einer regelmäßigen Wartung unterzogen werden. Das notwendige Intervall zur Thermenwartung kann dabei je nach Hersteller und Fabrikat unterschiedlich ausfallen. Sofern vom Hersteller allerdings keine festen Wartungsintervalle festgelegt wurden und auch sonst nichts im Mietvertrag vermerkt ist, beträgt das Intervall in der Regel jedoch zwei Jahre. Vor allem bei älteren Fabrikaten empfiehlt sich jedoch, eine häufigere Wartung durchzuführen.
[mehr lesen]

Den Installateur Heizung finden

posted am: 18 Mai 2020

Als Hauseigentümer wissen Sie, dass eine funktionierende Heizung in einem Haus unverzichtbar ist. Vor allen Dingen in den kälteren Monaten müssen alle Räume ausreichend beheizt werden. Nur in dem Fall ist es möglich, dass Sie in einem Gebäude gut leben können. Warmes Wasser benötigen Sie natürlich ebenso. Dies vor allen Dingen dann, wenn Sie sich morgens oder am Abend duschen oder ein Bad nehmen wollen. Der Bezug des heißen Wassers ist ebenfalls an eine Heizungsanlage gekoppelt.
[mehr lesen]

Sanitärinstallationen - was ist wichtig?

posted am: 12 Marz 2019

Wenn man Sanitärinstallationen, beispielsweise von R. Brei GmbH, machen möchte, dann sollte man hierzu ein professionelles Unternehmen beauftragen. Doch was ist ein gutes Unternehmen für Sanitärinstallation? Was ist hier wichtig und worauf sollte man achten? Wie erkennt man, ob eine Firma auch seriös ist? Dies alles sind Fragen, die in diesem interessanten Ratgeber geklärt werden sollen.    Sanitärinstallation selbst machen Sollte man eine Sanitärinstallation selber machen? - Dies kommt immer darauf an.
[mehr lesen]

Wärmepumpen - Arbeitsweise

posted am: 3 August 2018

Die Wärmepumpe, wie sie beispielsweise bei der Jordan Penkoff angeboten wird, ist eine maschinelle Einrichtung, die es ermöglicht unter Aufwendung von Arbeit, das heißt der Übertragung von Energie von einem Körper auf einen anderen, Wärme von einer niederen Temperatur auf eine höhere Temperatur zu bringen. Die so erhaltene Wärmemenge ist ein Vielfaches des Wärmeäquivalents der aufgewendeten Arbeit. Im Fall einer Raumheizung heißt dies, dass die Umgebungsenergie zusammen mit der Antriebsenergie als Nutzwärme genutzt wird.
[mehr lesen]